News


Den Anschluss nicht verpassen

Nach dem misslungenen Saisonstart letzten Sonntag in Altstetten, bei welchem der SCS sich unglaublich schwer tat den an sich bezwingbaren FC United Zürich zu besiegen und sich mit einem knappen Unentschieden abfinden musste, will man nun unbedingt auf die begonnene Siegerstrasse zurückkehren.

Noch ist nichts verloren; doch nächsten Sonntag gegen den FC Red Star 3 wird es nicht einfacher sein, sind diese doch stets ein schwieriger Gegner gewesen. 

Cheftrainer Spagnuolo wird sicher die richtigen Schlüsse aus dem letzten Match ziehen und sein vorhandenes Potenzial strategisch gut einsetzen, um dieses Mal die drei Punkte sicher nach Hause zu bringen.

 

FC Red Star 3 – SC Siebnen 1
Sonntag, 02.03.23, 10.00 Uhr
Allmend, Brunau Zürich

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SCS I: Unentschieden bei stürmischen Wetter

SC Siebnen 1 – FC United Zürich 1  1:1 (0:0)

Zum Start der Rückrunde 2023 meinte es Petrus nicht gut mit den Fussballern; hatten sie doch mit regelrechtem Aprilwetter inkl. Blitz und Donner sowie Hagel- und Schneeregen zu kämpfen.

 

Der Platz auf dem Ausserdorf war unbespielbar und so überliess der SCS den Heimvorteil den Gästen und reiste deshalb, begleitet von einer treuen Fangemeinschaft, zur Sportanlage Buchlern in Altstetten Zürich.

Entsprechend dem stürmischen Wetter, verlief auch der Match turbulent und nervös. Der Schiedsrichter hatte zwischendurch Mühe die temperamentvollen Zürcher unter Kontrolle zu halten; griff jedoch in der 42’durch und schickte einen Zürcher vorzeitig in die Dusche. Kurz nach der Pause musste das Spiel wegen Hagel unterbrochen werden und etwas später wurden die Mannschaften wegen Blitz- und Donnerschläge abermals in die Kabine geschickt.

Allmählich übernahmen die Märchler mit verschiedenen gute Aktionen das Diktat, ohne jedoch zu reüssieren - zu harmlos und ungenau war heute die Offensive. Erst in der 85’, nach einer schönen Passfolge über links, schlenzte Nigro einen scharfen Querpass in den gegnerischen Strafraum, wo Abazaj zur Stelle stand und zum 1:0 nur noch einschieben musste. 5 Minuten später, nach einem Konter über rechts, gelang dann einem Zürcher ein Schuss von der Aussenlinie, welcher jedoch abgelenkt wurde und deshalb Corciulo bezwang. Kurz darauf gelang den Siebnern wieder ein Angriff über links; gekonnt schickte Hasanbasic Nigro, welcher mit einem satten Schuss einnetzte. Der Schiedsrichter sah Nigro jedoch im Abseits und  annullierte das vermeintliche Siegestor. Bald darauf pfiff er das verkorkste Spiel, mit einem für den FC United Zürich glücklichen Unentschieden, ab.

Die Siebner, welche sich für das Spiel viel vorgenommen hatten, fanden einfach nicht den richtigen Dreh, um zwar eine abgeklärte, jedoch dezimierte Mannschaft, zu schlagen.

 

TELEGRAMM

 

Buchlern, Altstetten ZH, 80 Zuschauer, SR: Ljubisavljevic Dragan

SCS:                                  Corciulo/Nigro, Talevic, Materazzi, Stäger / Harsch, Eric / Laffusa, Mattia, Gar / Abazaj

Eingewechselt:             65. Bullaku (Gar), 72. Hasanbasic (Eric), 81. Unaldi (Laffusa), 87’ Ferramosca (Mattia).

Tore:                                85’ Abazaj (1:0), 93’ Indrit Zaferi (1:1)

Bemerkungen:             SCS ohne Bogado, Weber, Ronner, Buser, VanVeen, Glauser, Filippelli, Reshani.

Verwarnungen:           36. Verdi Dzaferi (FCUZ), 40. Nigro, 45. Gar,  45. Gelb-Rot Verdi Dzaferi, 46. Unaldi.

Weiterlesen …


SCS II: Bereit für die Aufstiegsrunde

Nachdem sich die zweite Mannschaft des SC Siebnen in der Herbstrunde für die Playoffs qualifizieren konnte, besteht nun die Möglichkeit mit einer erfolgreichen Rückrunde um den Aufstieg in die 4. Liga mit zu kämpfen.

 

Das Ziel der Trainer und Mannschaft ist es, sich möglichst lange in der oberen Tabellenhälfte zu halten, um einen der drei heiss begehrten Plätze für den Aufstieg zu erreichen.

Das Team hat sich gut vorbereitet zudem konnten auch drei ehemalige SC Siebnen Spieler wieder dazu bewegt werden zurück ins Team zu stossen. Seit Ende Januar sind Jogging- und Krafteinheiten auf dem Trainingsplan und Freitags durfte jeweils der kleine Kunstrasenplatz des FC Buttikon genutzt werden. 

Mit der Spielweise und dem Auftreten in den fünf Freundschaftsspielen und dem abschliessenden Trainingslager am Gardasee ist der Trainerstaff zufrieden. 

Es herrscht im eine tolle Stimmung innerhalb der Mannschaft. Dieser Teamgeist könnte in der bevorstehenden Rückrunde wohl für den einen oder anderen wichtigen Punkt verantwortlich sein. Wir werden es sehen.

Der erste Ernstkampf findet am 2. April auswärts gegen den Gruppensieger der Vorrunde, den FC Thalwil 3 statt (10.00h / Etzliberg Thalwil).

Wir wünschen der zweiten Mannschaft viel Spass, Leidenschaft und Erfolg für die bevorstehende Rückrunde.

 

Weiterlesen …


SCS I: Kaderbildung zur Rückrunde 23

Die Erste Mannschaft des SCS ist unter der Führung des Trainerduos Spagnuolo/Mattia sehr gut unterwegs. Mit 25 Punkten, also nur ein Punkt hinter dem Erstplatzierten FC Oetwil-Geroldswil, darf der SCS mit Recht den Anspruch erheben, um den Meistertitel kämpfen zu wollen.

Cheftrainer Pino Spagnuolo und Sportchef Pasquale Nigro haben Mannschaft und Vorstand entsprechend informiert und darauf hingewiesen, dass es jetzt wichtig ist, nicht abzuheben, sondern sich der Länge der Meisterschaft bewusst zu sein und die Spiele entsprechend überlegt und strategisch absolviert werden müssen. Von den Spielern wird deshalb nun erst recht ihre ganze Motivation für eine seriöse Vorbereitung verlangt sowie im Spiel und Training vollen Einsatz zu geben – es gibt noch viel zu tun.

Ihrerseits hat die sportliche Leitung mit drei Neuzugängen das Kader nochmals verstärkt. Mit je einem Spieler auf jeder Linie, wurde die Mannschaftsstärke dadurch nochmals erhöht. Die Winterpause dauert noch bis 09.2.23 an und danach wird intensiv und mit vollem Elan die Vorbereitung gestartet. Mit fünf bis sechs Testspielen, drei Trainings pro Woche bis zum Meisterschaftsstart sowie einem Trainingslager in Spanien, will das Trainerduo das Team bestmöglich vorbereiten.

 

Rückkehr in die Heimat: Abazaj wieder beim SCS

Abazaj

Benjamin Abazaj kehrt zu seinem Stammverein zurück – der offensive Mittelfeldspieler verabschiedet sich beim 2.Ligist FC Einsiedeln vorzeitig und kehrt zum SCS zurück. "Wir freuen uns sehr, dass Beni, nach einer lehrreichen Zeit in der 2. Liga InterRegio, sichtlich gereift wieder zurückkommt. «Sicherlich eine tolle Verstärkung für uns", wird Sportchef Pasquale Nigro zitiert. Auch Benjamin freut sich wieder zurückzukommen zu «seinem» Verein, wo er hochmotiviert ist, die gesteckten Ziele des SCS zu unterstützen.

 

Eldon Bullaku vom FC Glarus zum SCS

Bullaku

Der SCS bestätigt offiziell den Wechsel des 20-jährigen Stürmers. Bullaku wird demnach die Rückrunde bei den Märchler bestreiten. Cheftrainer Spagnuolo freut sich auf einen "jungen, flexiblen und vor allem sehr schnellen Angreifer, der unsere Optionen in der Offensive noch einmal erweitern wird".

 

Stäger John wechselt zum SCS

Stäger

Die sportliche Leitung des SCS verstärkt weiter ihr Kader für die Rückrunde:
Nach der Verpflichtung von Abazaj und Bullaku folgt nun Stäger John. Der 26-jährige Verteidiger spielte im ersten Kader des FC Lachen/Altendorf, erhielt zuletzt aber kaum noch Einsätze. Bei den Siebnern trifft er auf die Ex-Lachner Spagnuolo und Mattia, welche seit dieser Saison den SCS trainieren. Sie sind überzeugt, dass er mit seiner Persönlichkeit, den sportlichen Erfahrungen und spieltechnischen Fähigkeiten eine Bereicherung für das Team sein wird.

 

Lautaro Bogado erst im Frühling wieder fit

Bogado

Mit grosser Erwartung hofft man auf die baldige Rückkehr vom hervorragenden Bogado Lautaro. Vor Saisonsstart musste er sich einer Kreuzband-Operation unterziehen und fehlte so dem Team während der ganzen Vorrunde.

 

 


Austritte

Für die Rückrunde 2023 haben sich Torwart Denis Kessler und Verteidiger Fabio Ferramosca aus persönlichen, beruflichen oder familiären Gründen entschieden, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Ihre Leistungen und ihr Einsatz verdanken wir den beiden hoch und wünschen alles Gute!

Ferramosca   

 

Weiterlesen …

  

MEISTERSCHAFT

02. April 2023, 10.00 Uhr
Allmend, Brunau; Zürich

FC Red Star ZH3 - SCS1

ALLE SPIELE