News


Ein Sieg muss her

Letzten Sonntag startete die Meisterschaft endlich wieder.
Die beiden Schwyzer Teams, Wollerau und Siebnen trafen sich zum spannenden March-Höfe-Duell.

 

Da sie sich die Punkten nach dem umkämpften Unentschieden teilen mussten, braucht Siebnen nächsten Sonntag gegen die Reserven vom FC Thalwil einen Sieg, möchten sie sich den Ligaerhalt sichern.
Der SCS wird demzufolge alles daran setzen die drei Punkten aus Brand, Thalwil nach Hause zu holen.

FC Thalwil 2 - SC Siebnen 1

Sonntag, 13. Juni 2021; 11.30 Uhr.  Im Brand, Brand Thalwil

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dem Ligaerhalt ein Pünktchen näher

Mit der 1:1-Punkteteilung konnten am Sonntagnachmittag weder Wollerau noch Siebnen richtig glücklich, aber doch immerhin zufrieden sein. 

von Bruno Füchslin

 

Aller Abstiegssorgen entledigt, Ligaerhalt gesichert: Dies hätten sich sowohl Wollerau wie Siebnen noch so gerne notieren lassen wollen. Dazu wäre dies- wie jenseits ein Sieg nötig gewesen, doch letztlich bleibt der Ligaerhalt angesichts der Punkteteilung für Höfner wie Märchler weiterhin offen.

«Die Situation ist auf Grund des einen Punkts für beide besser geworden; wir sind kontra den Abstieg in der besten Ausgangslage», resümierte Siebnen-Trainer Philippe Rechsteiner. Er sah ein eigenes Team, «das mich gefreut und davon profitiert hat, dass Wollerau ab Mitte der zweiten Hälfte nicht mehr oder deutlich zu wenig teilgenommen hat.»

Tatsächlich bestand ein sichtbarer Unterschied zwischen der ersten und zweiten Hälfte. Von Beginn weg gehörte die Partie den Gastgebern. Die knappe Pausenführung Wolleraus war auf Grund eines sichtbaren Mehr-Engagements verdient. Daraus folgend auch die Anzahl Eckbälle: Wollerau deren acht, Siebnen deren drei wiederspiegelten die Kräfteverhältnisse. Aus guten Möglichkeiten (unter anderem zwei Aluminiumtreffer) resultierte dann doch nur ein Tor; dieses erzielte nach einer halben Stunde Stürmer Pascal Beier im Anschluss an einen nächsten Corner per Kopf.

 

Bis zum Saisonultimo für beide noch zwei Spiele

Es sollte sich im folgenden Verlauf des Ausserschwyzer Drittliga-Derbys zeigen, dass dies zu wenig war. In den letzten 20 Minuten egalisierten die Gäste das Spielgeschehen bis hin zu einer Überlegenheit, die letztlich eine Minute vor offiziellem Schluss im Ausgleichstreffer mündete. Auch wenn nicht jeder Schiedsrichter auf den Penaltypunkt gezeigt hätte – Demo Isenaj liess sich nicht zweimal bitten und zeigte sich im Duell gegen Wollerau-Hüter Sandro Kümin nervenstark.

Wollerau-Trainer René Baumann zitierte diesen Spruch: «Wer die Tore nicht macht, der … – weiss ja, wie der Satz endet.» Beide Teams haben nun noch zwei Partien zu absolvieren und sollten die hinter ihnen auf den beiden Abstiegsrängen klassierten Affoltern am Albis 2 und Hausen am Albis definitiv distanzieren können.

Wollerau – Siebnen 1:1 (1:0)

Erlenmoos. 80 Zuschauer. SR: Manuel Pfister.

Tore: 30. Beier 1:0. 89. Isenaj (Foulpenalty) 1:1.

Wollerau: Kümin; Lienert, Sven Hegner, Michael Kälin, Vigini; Michele Calendo, Schatt, Zivaljic, Kohler; Mettler, Beier. – Als Einwechselspieler zur Disposition: Jan Hegner, Schuler, Birrer, Simon Kälin, Mattia, Menti.

Siebnen: Glauser; Brügger, Koch, van Veen, Nigro; Filippelli, Haris Hasanbasic, Abazaj; Ünaldi, Stefano Ferramosca, Gar.  – Als Einwechselspieler zur Disposition: Talevic, Laffusa, Merk, Ponik, Isenaj, Amar Hasanbasic.

Bemerkungen: Wollerau ohne Forrer (gesperrt), Schnyder, Ralf Kälin und Geiger (alle verletzt) sowie Sandro Calendo, Schelling und Coric (alle abwesend). Siebnen ohne Fabio Ferramosca (abwesend). 27. Kopfballtreffer Beier annuliert (Foul an Glauser). Pfostentreffer: 20. Michael Kälin (Kopfball), 42. Mettler. 38. Schatt scheidet verletzt aus. Verwarnungen: 35. Nigro (Reklamieren). 54. Gar (Reklamieren. 70. Koch (Foul). 76. Vigini (Foul).

Weiterlesen …


SCHÜLERTURNIER 2021

am 14. August 2021 findet das beliebte jährliche Schülerturnier statt. Auf dem Sportplatz Ausserdorf in Siebnen treffen sich Schüler aller umliegenden Schulgemeinden und kämpfen um die ersehnten Medaillen.

 


Wir laden alle Kinder oder deren Eltern ein, möglichst bald in dem oben angefügten Anmeldeformular sich anzumelden!

Der SC Siebnen wünscht allen Buben und Mädchen viel Spass und Erfolg!

 

Weiterlesen …


Erfolgreicher Schnuppertag für die Jüngsten!

Auf dem Fussballplatz «Ausserdorf» fand am 26. Mai 2021 der erste öffentliche Schnuppertag für die zukünftigen «Fussballstars» der Region statt.

 

Über 40 begeisterte Kinder, (darunter erfreulicherweise auch viele Mädchen), trafen sich mit ihren Eltern auf dem Sportplatz des SC Siebnen, um die Luft des Fussballrasen zu riechen und dabei den beliebtesten Sport der Welt näher kennen zu lernen.
Die Betreuer, und die für die Kids Verantwortliche, Conny Strzondala, führten die Kinder durch den Nachmittag und absolvierten mit ihnen diverse Übungsspiele.

Nach dem erfolgreichen «Training» bekam jedes Kind einen Fussball geschenkt und zusätzlich erhielten alle Kicker eine Urkunde für ihren allersten Fussballtag. Danach hatten die Eltern die Möglichkeit, ihr Kind für ein offizielles Probetraining anzumelden; was auch rege genutzt wurde.

Somit kann die Erfolgsgeschichte der Siebner Fussballschule weitergehen. Bereits seit mehreren Jahren engagiert sich der SCS, nebst den üblichen Vereinsaktivitäten und der Führung eines Meisterschaftsbetriebes für über 200 Amateur-Sportler/Sportlerinnen der Region, ganz besonders auch für die Kleinsten. Somit übt der SC Siebnen, zusammen mit verschiedenen anderen Sportvereinen, eine wichtige Rolle für das soziale Gefüge der hiesigen Jugend aus.

 Die Kids hören aufmerksam der Leiterin Conny zu.

Weiterlesen …

     

Restart Rückrunde 20/21

Sonntag 13.6.21, 11.30Uhr;  Im Brand - Brand 2, Thalwil

FC Thalwil 2 - SC SIEBNEN

ALLE SPIELE