News


Streuli AG Cup – Junioren D Elite Turnier der Superlative

Am Samstag, 20. August, findet in Siebnen, unter dem Patronat der Firma Streuli AG Altendorf, ein fussballerischer Leckerbissen statt. Anschliessend an das Turnier bestreitet die Erste Mannschaft die 1. Runde des Regional CUP gegen den FC Urdorf (2. Liga).

 

Der SC Siebnen organisiert am kommenden Samstag auf dem Sportplatz Ausserdorf in Siebnen den Streuli AG Cup, ein Junioren D Elite Vorbereitungsturnier der Superlative, an welchem sich zehn hochkarätige Teams von nah und fern gegeneinander messen. Aus der näheren Region nehmen die Mannschaften von Freienbach, Richterswil, Kilchberg und natürlich Siebnen teil, aber auch Teams aus Uster (Footrebel), Zürich (Red Star), Zollikon, Altstetten und Wohlen sind mit von der Partie. Ganz speziell freuen wir uns auf unsere Gäste aus der Südschweiz, dem Team FC Rapid Lugano, welche extra für unser Turnier den weiten Weg in die Deutschschweiz auf sich nehmen.

 

Wer also am Samstag den grossartigen Nachwuchstalenten bei der Arbeit zuschauen möchte, ist in Siebnen genau am richtigen Ort. Das Turnier beginnt um 09.00 Uhr und dauert bis ca. 15.30 Uhr und eines ist garantiert: sie werden ihr Bestes geben!

Der Sportclub Siebnen freut sich auf zahlreiche Teilnehmer und Gäste, unser Festwirtschaftsteam ist bereit.

 

 

 

anschliessend um 18.00 Uhr:  1.CUP-Runde des Fanionteams SCS

Im Anschluss an das Turnier, bestreitet die Erste Mannschaft des SCS die erste Runde des Regional Cup gegen die 2.Ligisten des FC Urdorf. Ein Grund mehr an diesem Tag die Sportanlage Ausserdorf zu besuchen.

Weiterlesen …


Rekordbeteiligung am Siebner Schülerturnier

Unter dem Patronat der Raiffeisenbank fand bei herrlichem Sommerwetter letzten Samstag das Siebner Schülerturnier mit einer Rekordbeteiligung von 36 Mannschaften statt.

 

Mit viel Fantasie gelang den Mannschaften ein einheitlicher Auftritt auf und neben dem Platz. Das Motto des Turniers lautete zwar «Erlebnis vor Ergebnis». Trotzdem wurde auf dem Spielfeld um jeden Ball gekämpft, wobei die Supporter am Spielfeldrand oftmals am liebsten selbst ins Geschehen eingegriffen hätten. Der Spass stand aber immer im Vordergrund, denn alle Teilnehmer wussten, dass beim Raiffeisen-Schülerturnier in Siebnen keiner ohne Preis nach Hause gehen musste.

Die Turniersieger:

  1. und 2. Klasse: Büel Kickers Team grün


  2. und 4. Klasse: Dummbärli


  3. und 6. Klasse: Streetsoccers


 

IMPRESSIONEN

  

  

  

Weiterlesen …


VORBEREITUNG MIT NEUEM TRAINERDUO UND VERSTÄRKTEM KADER BEGONNEN!


Der SC Siebnen hat bereits mit der Vorbereitung begonnen und trainiert dreimal pro Woche Technik, Kondition und Taktik.

 

Die Sportkommission ihrerseits hat nach der Verabschiedung des Trainerduos Santana/Ponik sehr aktiv an der Teambildung gearbeitet.

Hier folgend sind die verschiedenen Zu- und Abgänge ersichtlich:

Mit Trainerduo SPAGNUOLO & MATTIA konnte ein echter Highlight-Transfer realisiert werden! Beide von ihnen sind ausgebildete, qualifizierte Fussballer mit langjähriger Spielpraxis und grossen Erfahrungen, u.a. bei GC Zürich.
Zudem absolvierten beide die Trainerausbildung und sind im Besitze des entsprechenden Diplomes.

Spagnuolo Pino sammelte bis vor kurzem fundierte Erfahrungen als Assistent-Trainer beim FCLA, sowie am Schluss auch als Interims-Haupttrainer dieser 2. Liga interregional. Sein Credo steht für Disziplin, Spielfreude und Leidenschaft. Er arbeitet sehr ambitioniert und verlangt viel von der Mannschaft, aber auch von sich selbst. Als ehemaliger SCS-Spieler und noch immer wohnhaft in Siebnen, kennt er die Gepflogenheiten des Vereins bestens.

PINO SPAGNUOLO

 

Mattia Luca ist ebenfalls ein ehemaliger «SCSler». Mit seinen Toren war er wesentlich beteiligt am damaligen Aufstieg des SCS in die 2. Liga! Er war bereits als kleiner Junior beim SC Siebnen, bevor er dann lange Jahre beim Nachwuchs des GCZ, sowie in verschiedenen oberen Ligen sein Können unter Beweis stellte. Jetzt kehrt er wieder zu seinen Wurzeln zurück – als fussballspielender Assistent des SCS.


LUCA MATTIA

 

Cristian Corciulo ist nach einem Abstecher zum FC Lachen/Altendorf bis zur 2. Liga Interregio ein weiterer SCS-Rückkehrer. Zwischenzeitlich absolvierte er die Ausbildung zum Torhütertrainer und hat das Trainieren der Goalies beim SCS übernommen – er selbst steht ebenfalls im Kader der Ersten Mannschaft als Torwart zur Verfügung.


CRISTIAN CORCIULO

 

Auch Fabio Ferramosca hat seine Juniorenzeit beim SCS absolviert; zuletzt auf der Position des  Innenverteidigers der Ersten Mannschaft. Infolge einer anspruchsvollen Weiterbildung musste das Fussballspielen sistiert werden. Die Sportliche Leitung begrüsst es nun sehr, ihn für die neue Saison wieder zurückzuhaben. Trotz lukrativen Angeboten anderer Clubs ist es für Ferramosca selbst-verständlich, wieder seinem Verein zur Verfügung zu stehen.


FERRAMOSCA FABIO

 

Lautaro Bogado ist ein begnadeter Fussballer mit Profikarriere-Hintergrund in Argentinien und Frankreich. Spielte 2020 eine Saison beim SCS, daraufhin Wechsel zum 1.Ligist FC Thalwil im ersten Kader. Nun spielt er ab dieser Saison wieder für den SCS.

"Lautaro ist ein sehr kreativer Spieler, der hohe Qualität und Vielseitigkeit in unser Angriffsspiel bringen wird", erklärte Präsident Giuseppe Ferramosca.


LAUTARO IVAN BOGADO GONZALEZ

 

Alain Hofer stand schon lange auf der Wunschliste von Sportchef Nigro; sein Wunsch wurde nun erfüllt - mit Hofer stösst in der nächsten Saison ein sehr qualifizierter Spieler zum SCS, welcher der Mannschaft mit viel Erfahrung und persönlicher Reife eine wichtige Qualitätssteigerung bringen wird.

 
ALAIN HOFER

Gemeinsam mit Hofer zieht ebenfalls Samir Reshani vom FC Glarus zum SCS. Der schnelle und technisch versierte Aussenläufer wird das offensive Mittelfeld klar verstärken.


SAMIR RESHANI

 

Milen Eric hat als Mittelfeldstratege bereits einige Erfahrungen in hohen Ligen gesammelt und wechselt vom 2. Ligist FC Schmerikon zum SCS, was die sportliche Leitung ebenfalls sehr erfreut.

 
MILEN ERIC

 

 

Gemäss traditionelle Gepflogenheit des SCS werden 2-3 Junioren in der Vorbereitung integriert. Die A- resp. B-Junioren Jonas Halef, Fabio Martins, John Ronner, Eros und Vincenzo Porcella werden abwechslungsweise im Training eingesetzt, um sie am Rhythmus der Aktiven zu gewöhnen.

Ebenfalls zur Strategie des SCS gehört die Integration von Spieler der 2. Mannschaft im Fanionteam. So sind der Torwart Denis Kessler und der Mittelfeldspieler Sven Weber in die erste Mannschaft zugestossen und absolvieren dort die intensive Vorbereitung.

 

Abgänge

Der SCS verabschiedet sich von Leon Sopi, der zum FC Wiedikon wechselt. Lukas Zürcher, Joao Goncalves, Nemanja und Darko Boskovic sowie Armin Porcic verlassen ebenfalls der SCS.

 

Weiterlesen …

     

SOMMERPAUSE

CUP Runde 1 : 20.08.2022, 18.00
SC SIEBNEN - FC URDORF (2.Liga)

ALLE SPIELE